Quiche lorraine mit Walnusskick

Ich liebe Quiche ja eh in jeder Variante, hier kommt mal wieder der Teig und Brotige ins Spiel. Die Kombi aus Speck und Zwiebeln, oder wie hier von Speck und Lauch, ist auch einfach grandios. Wenn der Duft von der Küche durch das ganze Haus störmt und jedem das Wasser im Mund zusammen läuft, saulecker.
In diesem Fall habe ich eine Quiche Lorraine mit Walnüssen gemacht. Ob das nun wirklich hundertprozentig eine Original Quiche lorraine ist, weiß ich gar nicht. So mache ich sie auf jeden Fall immer und dieses mal mit einer handvoll grob gehackten Walnüssen. Passt sehr gut, finde ich. Dazu noch einen leckeren Feldsalat, der ein wenig Säure bringt und fertig ist ein leckeres Abendessen oder auch in kleinerer Variante als Vorspeise.

Quiche lorraine mit Walnusskick

Quiche-lorrain-mit-walnuss2

Zutaten für eine Springform
Teig

200g Mehl
100g Butter
1TL Salz
4 EL kaltes Wasser

Füllung
250g Speck
1 Stange Lauch, in halbe Ringe geschnitten
3 Eier
200g Schmand
Eine handvoll Walnüsse, grob gehackt
100 ml Sahne
50g Comté
50g Parmesan
Eine Prise Muskatnuss
Salz, Pfeffer

Aus den Zutaten für den Teig einen homogenen Teig herstellen. Anfangs hat das bei mir nicht funktioniert, aus welchen Gründen auch immer. Dachte das Rezept sei doof, aber dann habe ich einen zweiten Teig hergestellt und er ist perfekt gelungen. Falls er also nicht schön wird, einfach noch einen machen. Das geht ja recht fix. Halbe Stunde kalt stellen.

In der Zwischenzeit den Lauch und den Speck zusammen bei mittlerer Hitze andünsten. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
Schmand, Sahne, Salz, Pfeffer, Eier, Muskat, Comté und Parmesan und Walnüsse zusammenrühren. Danach die Lauch-Speck Masse unterrühren.

Alles zusammen in eine Tarteform geben, die inzwischen mit dem Quicheteig ausgelegt wurde. Für ca. 45 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Falls sie zu dunkel wird, aber noch nicht fertig ist, einfach mit Alufolie abdecken.

quiche-lorraine-teller

Print Friendly

2 Gedanken zu „Quiche lorraine mit Walnusskick

  1. blogARTig

    Aloha,

    wir haben deinen Beitrag auf unserer Facebookseite „blogARTig“ verlinkt. Solltest du etwas dagegen haben,
    bitte laut schreien.

    Liebste Grüße
    blogARTig

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.