Rosenkohl mit Kartoffelpüree

Ich weiß, Rosenkohl ist so eine Sache. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Ich habe es gehasst, inzwischen liebe ich es, aber nur so, wie ich es zubereite. Um Dir auch den gelobten Weg in das Rosenkohl-Land zu ermöglichen, lege ich dir sehr ans Herz diesem leckeren Gemüse eine neue Chance zu geben durch dieses einfache Rezept.

Rosenkohl mit Kartoffelpüree

Rosenkohl_fertiges_Gericht

Zutaten für 4 Personen
Rosenkohl
125g Speck
1 Zwiebel
ca. 100-200 ml Gemüsebrühe
ca. 100 ml Sahne

Hier findest du das Rezept für das Kartoffelpüree.

Als erstes natürlich den Rosenkohl putzen, indem du die ersten Blätterschichten entfernst. Danach den Rosenkohl halbieren, das verringert die Garzeit und ist nachher angenehmer zu essen. Danach die Zwiebel würfeln.

geschnittener-Rosenkohl

Rosenkohl-Pfanne

Nun kommen wir auch schon zur Zubereitung. Du brauchst eine große beschichtete Pfanne, zu der ein Deckel existiert. Falls du keinen Deckel hast, kannst du dir auch anders behelfen mit einem großen Teller zum Abdecken oder einem kleineren Deckel.

Zuerst den Speck und die Zwiebeln anbraten für 2-3 Minuten. Als nächstes gibst du den Rosenkohl dazu und brätst ihn für ein paar Minuten mit. Der Rosenkohl darf Farbe bekommen, muss aber nicht. Dies bestimmt nur, welche Farbe das Sößchen später hat.

Als nächstes den Rosenkohl mit der Brühe ablöschen, die Sahne aufgießen. Wieviel Flüssigkeit angegossen wird, ist auch Geschmackssache. Die Flüssigkeit muss ausreichend sein, dass der Rosenkohl darin dämpfen kann. Aber je nach Geschmack, kann man auch mehr angießen, um später mehr Soße zu haben. Nun mit Salz und Pfeffer würzen, Deckel drauf und dämpfen lassen bis der Rosenkohl weich ist, was in ca. 10 bis 15 Minuten der Fall ist.
Falls Dir die Soße nicht genug eingekocht ist, kannst du ein wenig tricksen und 2EL Mehl oder Speisestärke mit ein wenig Wasser anrühren und nach Bedarf einrühren. Aufkochen lassen und fertig isses.

Rosenkohl-Kartoffelpüree

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.