Schwäbische Wurstspatzen

Dass ich ein Schwabe bin und die regionale Küche sehr zu schätzen weiß, ist wohl schon lang kein Geheimnis mehr. Heute möchte ich euch etwas sehr rustikales vorstellen. Mit leichter Küche hat das wenig zu tun, aber es ist einfach saulecker: Wurstspatzen. Also eigentlich ein Spätzles-Teig mit Wurst aka Wurschd drin. Genauer gesagt besteht der Teig zusätzlich aus kleinergeschnittener geräucherter Schinkenwurst, Lauch, frischer Petersilie und Liebstöckl. Das alles wird schön knusprig angebraten. Mit der Säure eines Salates, ist das ein ziemlich leckeres essen.

Schwäbische Wurstspatzen

Wurstspatzen

Zutaten für 6 Personen
für den Spätzlesteig machst du bitte die Menge von 1kg Mehl
200g kleingeschnittene geräucherte Schinkenwurst
1 Stange kleingeschnittener Lauch
1 Bund frische Petersilie
1 Zweig frischer Liebstöckl oder 2 TL getrockneter

Zunächst einen dickflüssigen Spätzlesteig herstellen aus den Zutaten in dem verlinkten Gericht. Dann alle anderen Zutaten runterrühren. Nicht irritieren lassen, der Teig ist ziemlich zäh und dickflüssig.

Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Darin einen Probe-Spatz kochen. Mein Bruder formt sie am liebsten mit zwei Löffeln und lässt so einen Teigkloß ins Wasser gleiten. Ich steche quasi mit einem Esslöffel eine Esslöffel-große Masse ab, aus der Schüssel direkt in das Wasser. Jeder muss da seine eigene Technik herausfinden.

Mit einer Schaumkelle ein wenig umrühren, dass die Spatzen nicht am Boden festkleben. Sobald das Wasser kocht, die Spatzen an der Oberfläche schwimmen, sollten sie fertig sind. Oft sind sie bei mir noch teigig in der Mitte, dann nochmals weiterköcheln lassen. Mit der Schaumkelle herausnehmen und in kaltes Wasser zum Abschrecken geben.

Die Wurstspatzen in einer beschichteten Pfanne portionsweise anbraten. Ich nehme Rapsöl, ist aber Geschmackssache. Nicht mehr hineingeben als wirklich Platz ist, sonst werden sie nicht knusprig.

Wurstspatzen ungebraten
Feldsalat
Wurstspatzen

Print Friendly

2 Gedanken zu „Schwäbische Wurstspatzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.