Selfmade Granatapfel Melasse

Eigentlich war das so ja nicht geplant, diese Granatapfel Melasse. Ich hatte schon des öfteren darüber gelesen, gerade wenn man auf englischsprachigen Foodblogs unterwegs ist, läuft einem häufig die Pomegranate Molasse über den Weg. Aber bisher hatte ich noch kein Rezept gefunden, für das ich das unbedingt gebraucht hätte. Nun habe ich aber ein Rezept gefunden, und zwar Ottolenghi’s Burnt Eggplant mit Tahini und eben Granatapfel Melasse. Und da ich nur ganze Granatäpfel zuhause hatte, bin ich eben auf die Suche nach einem Rezept für die Melasse gegangen.

Melasse ist ja eigentlich ein Produkt, das bei der Zuckerherstellung produziert wird. In diesem Fall ist die Melasse ein Sirup, der entsteht, wenn Granatapfelsafat lang genug eingekocht wird. Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit den Saft pur einzukochen und die Möglichkeit noch Zucker und Zitronensaft hinzuzugeben. Ich habe mich für die zweite Möglichkeit entschieden.

Selfmade Granatapfel MelasseGranatapfel-melasse

Zutaten für ca. 200 ml Melasse
750 ml Granatapfelsaft (7-8 Granatäpfel)
100g Zucker
Saft aus einer Zitrone

Falls man aus Granatäpfeln den Saft braucht, geht man folgendermaßen vor:

Zuerst den Granatapfel halbieren, eine Hälfte in die Handfläche mit der Schittfläche nach unten legen und mit einem Löffel auf die Schale schlagen, dass die Kerne unten herausfallen. Daher diesen Prozess über einer Schüssel machen, dass sowohl Saft als auch Kerne in die Schüssel fallen.

Anschließend die Kerne pürieren und durch ein feines Sieb durchstreichen.

Ansonsten 750 ml Granatapfelsaft einkochen mit Zitrone und Zucker.

 

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.