Zucchini Creme

Ich bin ein großer Brot-Narr und liebe es zu Vespern. Daher bin ich immer auf der Suche nach Sachen, die ich auf mein Brot, Ciabatta oder Fladenbrot machen kann. Vor ein paar Jahren habe ich folgendes Rezept bei Bushcooks Kitchen gefunden: Zucchini Creme. Damals war ich auf der Suche nach einem neuen Topping für Crostini, dazu kann die Zucchini Creme auch super genutzt werden, aber auch einfach auf ein frisches Brötchen und ich bin mehr als glücklich.

Diese Creme kann vielfach variiert werden. Ich habe die Zucchini auch schon durch Champignons ersetzt und es war auch sehr lecker. Die hergestellte Masse hält dann für 3-4 Tage im Kühlschrank, dann sollte sie verbraucht werden.

Zucchini Creme

Zucchini-creme-zitrone

Zutaten
2 mittelgroße Zucchini
1 Zwiebel

250g Ricotta
2 Knoblauchzehen
2 + 2 EL Olivenöl
1 TL Thymian oder ein frischer Zweig
Eine handvoll frischer Basilikum
2 EL frisch gepresster Zitronensaft

Die Zucchini, die Zwiebel und den Knoblauch in sehr kleine Würfel schneiden. Das mit 2 EL Olivenöl und dem Thymian bei geringer Hitze in einer Pfanne richtig anschmoren, bis alles zerfällt. Das kann schonmal gut 20-30 min dauern. Danach alles mit der Gabel zerdrücken und nochmals weiterbraten bis jegliche Flüssigkeit verflogen ist.
Danach die Masse auskühlen lassen.

Nun die Zucchinimasse unter den Ricotta rühren, alles salzen und pfeffern, klein geschnittenen Basilikum unterrühren und die Zitrone hinzugeben. Ich mag es meist sehr sauer, daher anfangs vielleicht etwas vorsichtiger mit der Zitrone umgeben. Falls die Geschmeidigkeit noch fehlt, noch mit etwas Olivenöl nachhelfen. Die Masse nun erstmal eine halbe Stunde kühlen und dann ist sie verzehrbereit.

zucchinicreme-zucchini

Print Friendly

Ein Gedanke zu „Zucchini Creme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.